FANDOM


Der 1901 gegründete BDVB (Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V.) ist der deutsche Bundesverband der Wirtschaftsakademiker. Die Aufgaben des BDVB sind: a) Unterstützung und Förderung der Studierenden der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, u. a. durch eine Praktikumsbörse, die Beschaffung von Studienbegleitender Literatur und eine Diplomarbeitenbörse, die das Schreiben der Diplomarbeit in einem Unternehmen ermöglicht. b) Unterstützung von Hochschulabsolventen beim Übergang vom Studium in den Beruf, u. a. durch Bewerbungsberatung, Stellenbörse, Unternehmenskontakte und die Möglichkeit, durch die Know-how-Börse seine Diplomarbeit der Wirtschaft zugänglich zu machen. c) Vertretung der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler in der Gesellschaft und der Förderung allgemeiner wirtschaftlicher Kenntnisse, u. a. als Veranstalter überregionaler Fach - Tagungen und des Verbandstages, durch Podiumsdiskussionen und gezielte Öffentlichkeitsarbeit. d) Förderung ausgesuchter Forschungsvorhaben und empirischer Untersuchungen, u. a. bietet der BDVB Unternehmen den Zugriff auf wirtschaftswissenschaftliche Diplomarbeiten durch die Know-how-Börse an. Die Fachgruppen sind nochmals unterteilt in: Beratende Volks- und Betriebswirte, Bildungspolitik, Existenzgründung, Financial Services, Frauen in der Wirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Gesundheitsökonomie, Immobilienwirtschaft, Internationale Wirtschaft, Marketing, Non Profit Organisationen, Personal, Wirtschaftsinformatik.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki