FANDOM


Straßenverkauf

(§ 7 GastG); Wirten ist es grundsätzlich erlaubta9 Speisen und Getränke, die sie auch in ihrem Betrieb verkaufen, b) alkoholfreie Getränke und Flaschenbier, c) Tabak- und Süßwaren an Personen zu verkaufen, die nicht ihre Gäste sind. Obwohl der Gesetzgeber in diesem Zusammenhang von bestimmten Umfang spricht, kann das weder kontrolliert, noch erzwungen werden. Steuerlich ist dieser Verkauf im Hinblick auf die Speisen sogar begünstigt, da er nur dem begünstigten Umsatzsteuersatz unterliegt. Das gilt allerdings nicht für Außer-Haus-Geschäft, bei denen auch Serviceleistungen geboten werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki