FANDOM


Prokura:

Unter einer Prokura ( lat.procurare : für etwas Sorge tragen) versteht man eine handelsrechtliche Vollmacht mit gesetzlich festgelegtem Inhalt, die nur von einem Kaufmann oder dem Geschäftsführer ausgestellt werden kann und nach deutschem Handelsrecht gemäß § 49 Abs. 1 HGB zu allen Arten gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäften und Rechtshandlungen ermächtigt.

Davon ausgenommen sind jedoch die Belastung und Veräußerung von Grundstücken, die Erteilung von Prokura, die Anmeldung von Handelsregistereintragungen, das Unterschreibe von Bilanzen und Steuererklärungen, sowie die Einleitung des Insolvenzverfahrens.

Man unterscheidet in Einzel- und Gesamtprokura, ja nachdem, ob ein Prokurist oder mehrere daran beteiligt sind. Außerdem kennt man noch die Filialprokura, bei der die Prokura auf eine oder mehrere Filialen beschränkt ist.

Die Prokura erlischt bei:

     -Widerruf 
     -Beendigung des Dienstleistungsverhältnisses des Prokuristen 
     -Einstellung des Gewerbebetriebes oder Insolvenzeröffnung 
     -Wechsel des Geschäftsinhabers, nicht jedoch bei dessen Tod 
     -Tod oder Geschäftsunfähigkeit des Prokuristen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki