Fandom

Hotel-Lexikon

Personalessen

1.400Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Zu den lt. Dienstvertrag gewährten Sachleistungen des Gastronomen an seine Mitarbeiter zählt auch das Personalessen. Nach der Sachbezugsordnung läuft das Personalessen unter „Kost und Logis“. Die vom Gastronomen gelieferte Verpflegung stellt eine klassische Leistung dar, die mit 16% besteuert wird. (Die Logis wird nur dann umsatzbesteuert, falls die Unterkunft des Personals in für Gäste vorgesehenen Zimmern erfolgt.)

Das Personalessen bzw. Kost und Logis werden auf zwei Arten mit dem Lohn/Gehalt verrechnet:

1. Der Mitarbeiter begleicht die Kosten selbst (z.B. in bar oder sie werden vom Nettogehalt einbehalten).

2. Lohn/Gehalt werden ohne Kost und Logis vereinbart, der Arbeitgeber gewährt diese aber teilweise oder ganz; dieser „geldwerte Vorteil“ erhöht dann das zu versteuernde Bruttoentgelt, anschließend mindern die Kosten den Netto-Auszahlungsbetrag.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki