Fandom

Hotel-Lexikon

Personalbeschaffung

1.400Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Personalbeschaffung

Die Personalbeschaffungsplanung soll verdeutlichen, was zu unternehmen ist, um den tatsächlichen Personalbestand dem Sollbestand anzupassen, d.h. den Ersatzbedarf (für ausscheidende Mitarbeiter durch Kündigung, Rentenalter, usw.), den Neubedarf (z.B. bei Kapazitätsausweitung) und den Zusatzbedarf (z.B. bei Erhöhung des Beschäftigungsgrades) zu decken.

Betriebsinterne Personalbeschaffung:

- Stellenausschreibungen ( "Schwarzes Brett")

- Rundschreiben

- Werkszeitungen


Betriebsexterne Beschaffungsmaßnahmen:

Passive Methode: Betrieb reagiert auf Stellengesuche, Bewerbungen, Anfragen etc.

Aktive Methode: Betrieb stellt Anfragen, fertigt Stellenausschreibungen, gibt Stellenanzeigen auf etc.


Vorteile der betriebsinternen Personalbeschaffung sind die kürzere Einarbeitungszeit des Personals, geringere Beschaffungskosten, stärkere Identifikation mit dem Betrieb und Motivation des Personals durch Aufstiegsmöglichkeiten.

Nachteile der internen Personalbeschaffung sind z.B. die Gefahr der Betriebsblindheit oder das Wegloben ungeeigneter und die Verhinderung der Abgabe qualifizierter Mitarbeiter durch den direkten Vorgesetzten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki