Fandom

Hotel-Lexikon

Obligationen

1.400Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Obligation (Anleihen)

Die Aufnahme von Fremdkapital durch Emission von Teilschuldschreibungen ist eine typische Form langfristiger Fremdfinanzierung von großen Aktiengesellschaften/Unternehmen. Durch Stückelung des Gesamtbetrages in kleinere Teilbeträge bieten die Anleihen den Vorteil, dass große Geldsummen von vielen einzelnen Gläubigern (Obligationären) aufgebracht werden können. Von seiten der Gläubiger kann die Obligation nicht gekündigt werden, doch hat jeder Obligationär die Möglichkeit, das Kreditverhältnis durch Verkauf seiner Schuldverschreibung für sich persönlich zu beenden. Obligationen verbriefen Forderungsrechte, d. h. sie sind reine Gläubigerpapiere. Die Emission von Anleihen ist an staatliche Genehmigung gebunden (zuständiger Bundesminister im Einvernehmen mit der obersten Landesbehörde). Eine Unter-pari-Emission ist zulässig. Die Laufzeit der Obligation beträgt im allgemeinen 10 bis 20 Jahre. Die Rückzahlung kann entweder nach Ablauf der Frist auf einmal erfolgen oder es wird von einem bestimmten Zeitpunkt an eine allmähliche Tilgung nach festgelegten Tilgungsplan durchgeführt. Die Tilgung kann entweder durch Auslosung erfolgen oder durch Rückkauf der zu tilgenden Stück an der Börse.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki