FANDOM


Mitarbeiterbeurteilung

In der betrieblichen Praxis werden zwei Arten von Mitarbeiterbeurteilungen unterschieden.

Die erste Art der Beurteilung ist die periodische Mitarbeiterbeurteilung, diese erfasst sämtliche Mitarbeiter an einem bestimmten Stichtag. Diese Beurteilung beruht auf der Zielsetzung, mit ihrer Hilfe den Entwicklungsstand und die Einsatzmöglichkeiten der gesamten Belegschaft ermitteln zu können. In der Regel werden dabei alle Mitarbeiter in einem Turnus von einem bis zwei Jahren beurteilt.

Die zweite Art der Mitarbeiterbeurteilung ist die systematische Beurteilung. Diese Beurteilung macht eine Reihe von konkreten betrieblichen Anlässen erforderlich, wie z.B. Ablauf der Probezeit, Versetzungen, Beförderungen, Lohn- bzw. Gehaltserhöhungen, Disziplinarmaßnahmen, betriebsnotwendige Entlassungen oder Zeugnisausstellungen.

Zusätzlich zur systematischen Mitarbeiterbeurteilung sollte die periodische Beurteilung mit herangezogen werden. Hierdurch wird am ehesten der Gefahr vorgebeugt, dass das Urteil bewusst oder unbewusst eine auf den aktuellen Anlass bestimmte Tendenz erhält. Ist der konkrete Anlass der Beurteilung positiv, so wird der Beurteiler dem zu Beurteilenden Mitarbeiter häufig zu viele positive Bewertungen zuerkennen. Ist der konkrete Anlas der Beurteilung dagegen negativ, so wird die augenblickliche Missstimmung häufig ein zu negatives Bild erzeugen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki