FANDOM


Management by Objectives

Management by Objectives erlebt seit Mitte der 90er Jahre eine Renaissance (Wiedergeburt), obwohl es eigentlich zu den Klassikern unter den Managementkonzepten gehört. Beim „Führen durch Zielvereinbarung“ arbeiten Vorgesetzte und Mitarbeiter gemeinsam ein geschlossenes Zielsystem aus, welches realisiert werden soll. Die Teilziele, welche Ziele der Mitarbeiter sind, werden so miteinander verknüpft, dass die Mitarbeiter, wenn sie eigene Ziele erreichen, gleichzeitig einen Beitrag zur Erreichung des obersten Zieles leisten. Das Ergebnis bestimmt den Aufgabenbereich, sowie Kompetenzen und Verantwortungen der Mitarbeiter. Den Weg, auf dem er das Ziel erreichen will bestimmt er selber, denn hier geht es nur um das Ergebnis, nicht aber um die Entscheidung. Das Unternehmen muss für diesen Führungsstil einige Anforderungen erfüllen wie: Geschlossene Zielkonzeption erarbeiten, ständige Zielüberprüfung durchführen, Festlegung des Entscheidungsspielraumes, Aufbau eines Kontrollsystems. Außerdem muss die Verantwortungsbereitschaft der Mitarbeiter hoch sein

Das gemeinsam gesetzt Ziel sollte realistisch zu erreichen sein, da es nur dann eine Mitarbeitermotivation fördern kann. Bei Rückschlägen oder zu hohem Leistungsdruck werden die Mitarbeiter unsicher und unmotiviert. Die Verantwortungsbereitschaft der Mitarbeiter und die Eigeninitiative werden bei diesem Konzept gefördert, gleichzeitig werden Führungskräfte in allen Etagen entlastet, da sie nicht entscheiden, wie in den einzelnen Bereichen gearbeitet wird. Dieser Führungsstil fördert also die partnerschaftliche Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen und sieht dies somit als ein pluralistisches, soziales Gefüge an. Eine optimale Ausrichtung ist dann gegeben, wenn die persönlichen Ziele der Führungskräfte und die Unternehmensziele im Einklang stehen. Diese zielorientierte Führungstechnik ist sehr wirkungsvoll und wird häufig eingesetzt. Der Erfolg wird durch den Grad der Zielerreichung messbar. Die Mitarbeiter kann man danach bewerten und entsprechende Korrekturmaßnahmen einleiten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki