FANDOM


Darunter versteht man die Belastung eines Grundstückes in der Weise, dass an denjenigen, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt (Hypothekengläubiger), eine bestimmt Geldsumme wegen einer ihm zustehenden Forderung aus dem Grundstück zu zahlen ist. Die Befriedigung des Gläubigers aus der Hypothek erfolgt wie bei der Grundschuld durch Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung des Grundstücks.

Der Bestand der Hypothek ist an die durch sie gesicherte Forderung gebunden. Der Gläubiger besitzt die Hypothek deshalb nur, wenn die gesicherte Forderung entstanden ist und noch besteht. Ist dies nicht der Fall, steht die Hypothek dem Grundstückseigentümer als Eigentümergrundschuld zu. Im Übrigen gelten für die Bestellung, den Erwerb und die Übertragung der Hypothek die Ausführungen zur Grundschuld. Grundschuld ist die Belastung eines Grundstückes in der Weise, dass an den Begünstigten (Grundschuldgläubiger) eine bestimmte Geldsumme aus dem Grundstück zu zahlen ist.

Die Bedeutung der Hypothek tritt in der Praxis zu Gunsten der Grundschuld immer weiter zurück. Heute sind nur noch rund 20 % der Grundstücksbelastungen als Hypotheken bestellt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki