Fandom

Hotel-Lexikon

Forderungen

1.399Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Unter Forderungen wird eine Aufforderung, ein Befehl, eine Anweisung, die Einforderung eines Rechts oder das Geltendmachen eines Anspruchs verstanden.

Als Forderung bezeichnet man in der Bilanz jene Gelder, die das bilanzierende Unternehmen noch bekommen soll bzw. auf die es noch Anspruch hat. Es kann sich dabei noch um ausstehende Gelder aus noch offenen Kundenrechnungen handeln, bei denen die Lieferung von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungnen auf Ziel erfolgten. In der Bilanz sind Forderungen grundsätzlich mit dem Nennwert (=Anschaffungswert) anzusetzen, d.h. mit dem Bruttobetrag, der in der Ausgangsrechnung genannt ist. Dieser wird evtl. durch Nachlässe gemindert.

Im Gastronomiegewerbe und Hotellerie werden Lieferungen und Leistungen gängigerweise vom Kunden sofort beglichen: Der Kunde bezahlt bar oder mittels Kreditkarte. Forderungen entstehen insbesondere im Bankettbereich und bei Veranstaltungen an Gäste oder Firmen (auch Außer-Haus-Veranstaltungen) oder wenn ein Reiseveranstalter bei uns ein Kontigent Zimmer belegt, aber Forderungen entstehen auch bei jeder Bezahlung des Gastes mit Karte. Hier hat man Forderungen an das jeweilige Kreditkartenunternehmen (z.B. Mastercard, Visa u.a.). Im Klartext heißt das, dass Forderungen entstehen, sobald ein Gast etwas bei uns isst, trinkt, bei uns schläft oder zusätzliche Leistungen bei uns erhält und er diese bei uns nicht bar bezahlt.

Ausfallrisiko: Wird eine Leistung nicht sofort beglichen, besteht für den Betrieb ein Ausfallrisiko: Ein Kunde mag in Zahlungsschwirigkeiten oder gar Zahlungsungsfähigkeit geraten oder eine Forderung verjährt. Deshalb müssen alle Forderungen ständig auf ihre Sicherheit hin überprüft werden. Dies erfolgt im Rahmen des Jahresabschlusses sowie während des Geschäftsjahres.

In Abhängigkeit von ihrer Sicherheit unterscheidet man:

-einwandfreie Forderung: ist eine Forderung, wenn nichts dagegen spricht, dass der komplette Rechnungsbetrag beglichen wird.

- zweifelhafte Forderung: wird eine Forderung in dem Moment, wo konkrete Verdachtsmomente dafür sprechen, dass der Kunde nicht oder nur teilweise bezahlen wird, z.B. weil über das Vermögen des Kunden der Antrag auf Eröffnung eines Vergleiches oder Insolvenz gestellt wurde.

-uneinbringliche Forderung: ist eine Forderung, wenn endgültig feststeht, dass mit keiner Zahlung mehr zu rechnen ist, z.B. weil die Insolvenz mangels Masse eingestellt wurde oder eine Pfändung fruchtlos war. Sie wird voll abgeschrieben.


editiert: FSH 11 as

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki