Fandom

Hotel-Lexikon

Führungstechniken

1.400Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Führungstechniken dienen der zielorientierten Unternehmensführung und werden auch als Managementtechniken bezeichnet. Aufgabe dieser ist es, das Verhalten der Mitarbeiter, zum Zwecke effektiver Leistungserbringung zielgerichtet zu beeinflussen. Die verschiedenen Managementtechniken unterscheiden sich dadurch, dass jeweils eine andere Führungsaufgabe in den Mittelpunkt gestellt wird. Folgende klassischen Führungstechniken werden beschrieben:

Management by Objectives, Management by Delegation, Management by Exception

Beim Management by Objectives sind die Mitarbeiter direkt an der Zielbildung beteiligt. Wichtig ist hier die eindeutige Zielformulierung und Überzeugung der MA an deren Notwendigkeit. Das Führen der MA erfolgt durch Zielvereinbarung, wobei Verbesserungsmöglichkeiten durch den MA berücksichtigt werden. (z.B. ein Projektleiter erhält ein fixes Fertigstellungsdatum) Motivation, Verantwortungsbereitschaft sowie selbstständiges Arbeiten der MA werden hierbei stark gefördert und die Vorgesetzten in der Ausführungsphase komplett entlastet. Letztere kontrollieren die Ergebnisse. Allerdings besteht die Gefahr das hier nur zahlenmäßig kontrollierbare Ziele gesetzt werden.

Beim Management by Delegation erfolgt das Führen der Mitarbeiter durch Delegation von Aufgaben und der entsprechenden Verantwortung. Die Unternehmensziele werden vom MA akzeptiert und eine Rückdelegation ist ausgeschlossen. Die Mitarbeiter erhalten so in einem festen abgegrenzten Aufgabenbereich Kompetenzen und Verantwortung. In diesem entscheiden und handeln sie selbstständig.(z.B. Erstellung einer ABC-Analyse der Verbrauchsgüter eines Hotels) Somit wird eine Entlastung der Unternehmensspitze erreicht. Allerdings werden die MA selten in strategische Entscheidungsfindungen mit einbezogen wodurch die Eigeninitiative, Motivation und Verantwortungsbereitschaft dieser zu gering gefördert wird. Zudem bleibt die Hierarchie erhalten.

Beim Management by Exception teilen Vorgesetzte und Mitarbeiter alle möglichen Entscheidungsfälle einem Normal- oder Ausnahmebereich zu. Entscheidungen im Normalbereich werden vom Mitarbeiter getroffen und im Ausnahmebereich vom Vorgesetzten. (z.B. ein Rezeptionist darf ohne Rücksprache mit dem Direktor einen Preisnachlass von 20% gewähren) Die Führung erfolgt durch Abweichungskontrolle. Das Risiko von Fehlentscheidungen ist gering, da der Vorgesetzte sich besonders kritische Entscheidungen vorbehält. Der MA kann in seinem Bereich soweit wie möglich selbstständig arbeiten und entlastet dabei den Vorgesetzten. Allerdings besteht die Gefahr des Auftretens von Problemen beim Festlegen der Abweichungsbereiche, der Rückdelegation und des möglichen Verlustes der Ergebniskontrolle. Die MA identifizieren sich mit ihrer Aufgabe, werden aber nur sehr begrenzt motiviert oder kreativ gefördert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki