Fandom

Hotel-Lexikon

Effektivverzinsung

1.400Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Eine Effektivzinsberechnung dient dem Zwecke die Gesamtbelastung des Schuldners in einem bestimmten Zeitraum rechnerisch zu ermitteln. Eine Effektivverzinsung ist eine reale Verzinsung eines Geldbetrages. Die Effektivverzinsung ist das Gegenteil der Normalverzinsung und somit der tatsächliche Ertrag (Rendite) einer Kapitalanlage (Wertpapier oder Forderung) unter Berücksichtigung aller preisbestimmenden Faktoren wie z.B. Zinsertrag, Nebenkosten, Zinstermine usw.

Beispiel: Eine Anleihe wird zu 1.000 € emittiert. Die Kuponzahlungen betragen 100 €, also 10 % des Nominalbetrages. Wird die Anleihe von Anfang bis Ende gehalten, beträgt auch die Effektivverzinsung 10 %, sofern nicht Gebühren oder Ausgabeabschläge erhoben wurden. Wird die Anleihe dagegen ein Jahr vor der Rückzahlung zu einem Kurs von 950 € gekauft, beträgt die Effektivverzinsung 15,8 %, da neben der noch offenen Kuponzahlung auch der Nominalbetrag in Höhe von 1.000 € zurückbezahlt wird und somit aus den eingesetzten 950 € ein Ertrag in Höhe von 150 € entsteht. Bei Aktien wird die Effektivverzinsung durch die Differenz von Kauf- und Verkaufspreis, Dividenden und etwaigen anfallenden Gebühren ermittelt.

VR

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki