FANDOM


Bei entsprechender Vorbildung des Auszubildenden kann die Ausbildungszeit verkürzt werden. Vor Beginn der Ausbildung kann im Ausbildungsvertrag eine von der Regelausbildungszeit (z.B. 3 Jahre) abweichende Ausbildungsdauer vereinbart und beantragt werden (§ 7 BBiG). Mögliche Kürzungsgründe sind:

Schulische Vorbildung

- Abitur/Fachabitur: Die Ausbildungszeit kann bis zu 12 Monaten verkürzt werden

- Mittlere Reife: Die Ausbildungszeit kann bis zu 6 Monate verkürzt werden

Berufsgrundschuljahr- und Berufsfachschul- Anrechnungs- Verordnungen sind seit 2006 außer Kraft. Schulische Vorbildung kann im Einzelfall angemessen berücksichtigt werden.

Vorherige Ausbildung

- In einem anderen Beruf: Die Ausbildung kann in einem angemessenem Umfang verkürzt werden.

- Im gleichen Beruf: Die Ausbildung kann um die bereits abgeleistete Ausbildungszeit verkürzt werden

-Andere abgeschlossene Berufsausbildung: Die Ausbildungszeit kann in der Regel um ein Jahr gekürzt werden

Sonstige Gründe

Der Auszubildende ist über 21 Jahre: Die Ausbildungszeit kann bis zu 12 Monate verkürzt werden.

Die Mindestzeiten der Ausbildung dürfen dabei durch die Verkürzung in keinem Fall unterschritten werden. Hierfür gelten folgende Regelungen:

Regelausbildungszeit laut Verordnung 42 Monate 36 Monate 24 Monate

Mindestzeit der Ausbildung 24 Monate 18 Monate 12 Monate

Die sachliche und zeitliche Gliederung muss der verkürzten Ausbildungszeit angepasst werden.


FSH11 AF

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki