Fandom

Hotel-Lexikon

Alleinbezugsvereinbarung

1.400Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Alleinbezugsvereinbarungen findet man vor allem in Bierlieferungsverträgen. Durch Abschluß eines solchen Vertrages wird das Ganze zu einem Ausschließlichkeitsvertag. Der Bierlieferungsvertrag beinhaltet, dass der Gastwirt für einen bestimmten Zeitraum eine vereinbarte Menge Bier, oder auch andere Getränke, ausschließlich vom Vertragspartner bezieht.

Die Alleinbezugspflicht hält die Getränke fest, die der Wirt abnimmt; er ist nicht gezwungen außerhalb der Vereinbarung etwas abzunehmen.

Durch einen solchen Vertrag kommt der Wirt an ein günstiges Darlehen. Die Alleinbezugsverbindung ist an die Gaststätte gebunden. Übernimmt diese ein anderer Pächter gilt der bereits bestehende Vertag bis er ausläuft.

Die EU hat die Laufzeiten dieser Alleinbezugsvereinbarungen nach oben beschränkt auf max. 5 Jahre für Bier und alkoholfreie Getränke und 10 Jahre für Bier. Liegt ein Mangel an Qualität vor oder Verstöße gegen das LMFG kann der Vertrag gekündigt werden, dies trift auch bei sich wiederholender Spätlieferung zu. Verstößt der Wirt gegen die Alleinbezugsbedingungen, muss er Vertagsstrafen zahlen, z.B. sofortige Erstattung des Darlehens.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki